Aktiendepot für GmbH

Die Beliebtheit meines Beitrags Aktien und ETFs als GmbH kaufen führt zu vielen Zuschriften mit Fragen und Hinweisen von Unternehmern, die mit dem freien Geld ihrer eigenen Firma in Aktien investieren wollen.

Erst kürzlich habe ich eine solche E-Mail mit dem Hinweis auf einen Broker erhalten, der zu den wenigen führt, die auch Firmendepots für GmbHs eröffnen.

Da ich bei meiner eigenen Suche nach einem Broker mit einem Firmendepot für meine GmbH vor ca. 8 Jahren nicht so einfach fündig wurde, habe ich mich entschieden, diesem Thema einen eigenen Beitrag zu widmen.

Dies ist kein objektiver Test. Ich führe lediglich meine eigenen Erfahrungen und Hinweise von LeserInnen zusammen. Ich garantiere weder für die Aktualität noch die Richtigkeit der Angaben. Alle ausgehenden Links führen direkt zu den Webseiten der Anbieter. Ich erhalte dafür kein Geld.

Wenn dies euer erstes Firmendepot ist dann informiert euch bitte auf weiteren Seiten und möglichst objektiven Portalen. Bereitet euch auch darauf vor, dass es aufwendiger ist ein Depot für eine GmbH zu eröffnen als privat. Das genaue Verfahren erfahrt ihr dann von der Bank.

Die Reihenfolge der Broker mit Aktiendepots für GmbH ist alphabetisch.

Consorsbank

Das Hauptdepot meiner Firma liegt bei der Consorsbank. Dieses habe ich eröffnet, weil mir die Gebühren meines ersten Depots bei meiner Hausbank zu hoch waren und mir bei Consors auch deutlich mehr ETFs zur Auswahl stehen.

“Billig” ist die Consorsbank dennoch nicht. Das Preismodell hängt von der Orderaktivität ab. Ich finde es etwas undurchsichtig.

Als eher passiver Trader falle ich in die “Silver” Kategorie. Die Kosten hierfür sind Stand März 2024:

  • Grundgebühr: 4,95 Euro/Order
  • Provisionssatz: 0,25 %/Order
  • Mindestgebühr: 9,95 Euro/Order
  • Höchstsatz: 69,00 Euro/Order

Heißt, ich zahle pro Order mindestens 4,95 Euro plus 9,95 Euro. Meine eher höheren Trades erreichen locker den Höchstsatz und sind dann prozentual auch deutlich unter 0,25 % Orderkosten.

Das Depot an sich ist dagegen kostenfrei.

Ich bin jetzt seit ca. 8 Jahren bei der Consorsbank und dabei grundsätzlich zufrieden. Als ich kürzlich mal die Vorabpauschale nachvollziehen wollte, empfand ich die entsprechende Abrechnung als recht dünn an Zahlen und habe entsprechend mehr Zeit benötigt um deren Herkunft nachvollziehen zu können. Auch sind wir mal mit einer Frage meines Steuerberaters beim Support der Consorsbank abgebügelt worden.

InteractiveBrokers

InteractiveBrokers war die Empfehlung eines Lesers. Ich hatte die bisher nicht wirklich wahrgenommen.

Angeblich sind die Kosten sehr günstig und die Tools für Vieltrader sehr mächtig.

Die oben verlinkte Webseite gibt es nicht auf Deutsch. Das passt auch zu einem weiteren Feedback aus meinem Netzwerk, welches die mangelnde Qualität der Steuerdokumente beschreibt.

Ich könnte zwar die Daten alle händisch zusammensammeln und dann an das Steuerbüro weiterleiten, aber darauf habe ich (noch) keine Lust. Gerade bei der Vorabpauschale ist das ja auch noch etwas komplizierter.

Wenn ihr als GmbH umfangreich in Aktien investieren wollt, dann solltet ihr so oder so vorher einmal mit eurem Steuerberater sprechen.

Sparkasse Vorpommern (Hausbank)

Das erste Depot habe ich bei der Hausbank meiner Firma eröffnet. Das war damals am einfachsten und schnellsten.

Die Konditionen konnte ich etwas verhandeln, sind aber schlechter als bei einer Direktbank. So zahle ich etwa eine Depotgebühr, auch wenn diese gedeckelt ist.

Mittlerweile halte ich in dem Depot nur noch Positionen, kaufe aber nichts mehr nach. Ich würde dieses Depot dennoch nicht zugunsten meines Hauptdepots schließen, da ich grundsätzlich gerne ein Ausweichdepots habe.

Teilweise doppeln sich die Positionen bei beiden Depots. Das kann, auch bei der günstigen Besteuerung von Aktien im Unternehmen, Vorteile haben, weil man dann ggf. zuerst dort Aktien verkaufen kann, wo bisher die geringeren Gewinne angefallen sind. So lässt sich dann die Steuerlast reduzieren. Für private Depots gilt das noch mehr.

Auch nach acht Jahren empfinde ich mein Setup mit einem Firmendepot bei unserer Hausbank und dann einem zweiten, etwas günstigeren, bei einer Direktbank, weiterhin sehr gut.

Teile deine Erfahrungen

Du hast deine eigene Recherche zum Firmendepot für eine GmbH gemacht oder bist seit Jahren zufrieden mit deiner Bank? Dann hilf anderen und schreib mir deine Erfahrungen an firmendepot (at) gruenderstory . de.